Ein Besuch in schwierigen Zeiten

Die Vorstandsreise 2017

nach istanbul

 

 

Unsere diesjährige Vorstandsreise nach Istanbul war anders als frühere Reisen. Zunächst haben die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung Istanbul uns nicht empfangen wollen und uns mit unserem Wunsch nach einem Gespräch an das türkische Außenministerium verwiesen, zum ersten Mal seit 19 Jahren. Wir sollten uns dort eine Genehmigung einholen. Ebenso zurückhaltend war zunächst der  Bezirksbürgermeister von Maltepe. Nach Mails und telefonischen Gesprächen ging es dann doch, wir wurden sowohl vom Direktor für Internationale Angelegenheiten der Großstadtverwaltung Istanbul als auch vom Bezirksbürgermeister von Maltepe empfangen und es waren gute Gespräche, in denen neben aktuellen Themen insbesondere die weiteren Städtepartnerschaftsaktivitäten zwischen Köln und Istanbul thematisiert wurden.

Von Mitgliedern des „Rotariergruppe Istanbul-Bosporus“ aber auch von unseren langjährigen Freunden (Köln-Freunde in Istanbul) wurden wir herzlich begrüßt und dafür gelobt, dass wir auch in schwierigen politischen Zeiten den Kontakt nicht abgebrochen haben und weiterhin mit Austauschen von Menschen zwischen Köln und Istanbul einen kleinen Beitrag zur Völkerverständigung leisten wollen. Bei allen Einzelgesprächen war aber eine gedrückte Stimmung unserer Gesprächspartner über die politische Situation in der Türkei zu spüren.

 

Trotz allem war die Reise ein Erfolg und wir werden unsere Arbeit fortsetzen: Es wird in diesem Jahr ein weiterer Schüleraustausch zwischen dem Erzbischöflichen Berufskolleg in Köln und dem Kartal Lisesi in Istanbul und ein Marathon-Austausch in Köln und in Istanbul durchgeführt.

 

 

 

CologneAlliance bedankt sich für die Unterstützung durch die

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

©2015 | CologneAlliance – Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Köln e.V.

INTERN